×

COVID-19: View the latest information about COVID-19.

Belgrad, digitale stadt

Serbien hat bereits Erfahrungen mit den Erwartungen „digitaler Nomaden“ gesammelt. Mit einer guten Anbindung an zahlreiche europäische Städte, schnellem Internet, einem inhaltsreichen Gesellschaftsleben und einzigartigen Naturerlebnissen nimmt Belgrad nach dem Urteil dieser modernen Nomaden unter den Städten mit guten Voraussetzungen für die Arbeit und einen angenehmen Aufenthalt den siebten Platz ein.

Da sie mehrere Wochen im „Arbeitsurlaub“ verbringen, benötigen diese Reisenden zusätzliche Inhalte: Orte, die sie kennenlernen und besuchen können, Wege zum Wandern und Fahrradfahren. Was Belgrad nicht hat, bieten die Städte und Orte in der Umgebung, mit denen die Hauptstadt gut verbunden ist.

Ein längerer Aufenthalt in Belgrad gibt Gelegenheit zur Besichtigung der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie des Doms des Heiligen Sava, des Denkmals von Stefan Nemanja, sowie zum Kennenlernen der jahrhundertelangen Geschichte Belgrads, einem Spaziergang durch die Festung Kalemegdan, einem Besuch des Stadtviertels Gardosch oder zur Besichtigung zahlreicher Galerien und Museen, die von der Tradition, Kultur und den Interessen der Belgrader zeugen.

Für eine Pause von der Arbeit bietet sich ein Besuch in der Natur auf dem Berg Avala oder Košutnjak, der Promenade oder dem Strand Ada Ciganlija an.

Ein Tag, ein Abend oder eine Nacht am Fluss ist ein Erlebnis, das sich die Gäste Belgrads nicht entgehen lassen. Die Promenade an der Donau und Save, das Belgrader Hafenviertel oder die Mündung der Save in die Donau sind Orte, an denen man mit Sicherheit neue Energie für die Arbeit tanken kann.

 

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens