Tara

Tara, einer der schönsten Berge in Serbien, liegt im westlichen Teil des Landes in der Nähe von Bajina Basta und oberhalb des Perućac See an der Drina. Er liegt an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina und ist rund 180 km von Belgrad entfernt. Die durchschnittliche Höhe liegt bei 1000 bis 1200 m und der höchste Punkt ist Kozji Rid, auf 1591 m.

Tara ist mit dichten Wäldern bedeckt, die von Wiesen mit felsigen Klippen, Schluchten und Höhlen gestreift sind. Das Klima eignet sich für die Behandlung von Asthma, chronischem Bronchitis und Anämie und hat auch einen positiven Effekt auf das Immunsystem.

Der Nationalpark Tara umfasst eine Fläche von 19.750 Hektar. Tara ist die Heimat einer vielfältigen Pflanzenwelt, darunter die Pancic-Fichte, die nur hier zu finden ist. Die Vielfalt der Lebensräume und erhaltene Vegetation haben vielen Tierarten wie Braunbär, Gams, Auerhahn und Adlern ermöglicht zu überleben.

Die touristischen Zentren auf Tara sind Kaluđerske Bare und Mitrovac. Kaluđerske Bare liegt 1000 m über dem Meeresspiegel an der Kreuzung der Straßen nach Bajina Basta, Mitrovac, Mokra Gora und Kremna. Mitrovac liegt auf einer großen Hochebenen auf 1080 m, hat viele Sportanlagen und bietet eine gute Ausstattung für diejenigen an, die Natur aktiv erleben möchten.

Die Besucher können eingerichtete Gehwege (10 km) nutzen und für Sportler stehen Fitness-Parcours (1,6 km), ein Fußballplatz und Outdoor-Plätze zur Verfügung. Auf 1000 m gelegen sind Skipisten und zwei Skilifte, für Kinder und Anfänger 150 m lang und für Amateur-Skifahrer 450 m lang.

Wälder, Schluchten und Flussufer bewahren die Überreste der prähistorischen, klassischen, römischen und byzantinischen Kultur. Das Kloster Rača aus dem 13. Jahrhundert und die Nekropolen in Perucac und Rastište sind Teil des mittelalterlichen Erbes Serbiens. Die dinarischen Blockhütten stellen eine einzigartige Volksarchitektur dar, die am Ufer der Drina liegen.

Die Drina und den See an Perucac haben große Bestände vieler Fischarten, insbesondere Huchen und Wels. Während Sommersaison können die Touristen die Strände am See, Ruderboote und Außenpools nutzen.