Goč
facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagramfoursquarefacebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagramfoursquare

Das Goč-Massiv, dessen höchste Erhebung 1124 m erreicht, liegt in 200 km Entfernung von Belgrad und 31 km von Kraljevo im nördlichen Teil des Kopaonik-Gebirges. Goč ist von vielen Punkten aus erreichbar, aber die beiden Hauptstraßen verlaufen von Kraljevo über Kamenica zum Gipfel Dobre Vode beziehungsweise von Vrnjačka Banja nach Stanišinac. Goč wird von Buchen- und Tannenwäldern bedeckt, die auch die Goč-Kiefer, Wintereichen und exotische Nadelbaumarten beherbergen. Die Gegend von Goč hat mit ihren weiten Wäldern und Hängen, ihrer reinen Natur und sauberen Luft einen positiven Effekt auf Menschen, die unter Blutarmut leiden und stärkt sowohl den Stoffwechsel als auch das Nervensystem.

In dieser Gegen wachsen reichlich wilde Erdbeeren und eine große Vielfalt an Heilkräutern. Das üppige Gedeihen dieser Pflanzenwelt wird vom Wirken der hiesigen Imker, die ihre Bienenstöcke auf den Wiesen aufstellen, positiv beeinflusst. In Gvozdac befindet sich ein künstlich angelegter See, der sich perfekt in die natürliche Umgebung einfügt.

Im Urlaubsgebiet Dobre Vode, direkt beim gleichnamigen Hotel, gibt es zwei 300 m lange Skipisten, die für Anfänger und Kinder geeignet und je mit einem Skilift ausgestattet sind. In 150 m Entfernung befindet sich ein 1150 m langer Skilift und eine 1400 m lange Piste. Der untere Teil der Abfahrten von etwa 350 m Länge fällt sanft ab und ist für Anfänger geeignet. Der obere Abschnitt hingegen hat ein steiles Gefälle und ist somit ein passendes Terrain für erfahrenere Skifahrer. Darüber hinaus gibt es fünf ausgeschilderte Strecken unterschiedlicher Länge und Neigung für Skilanglauf sowie eine 30m-Schanze, die sich ideal zum Skisprungtraining eignet. In Goč kann Skiausrüstung gemietet werden und in der Wintersaison gibt es auch eine Skischule.

Neben der Beli Izvor-Ferinenalage, die auf der selben Seite der Berge wie Vrnjačka Banja liegt, gibt es kleinere Sportplätze, Wander- und Laufwege sowie zwei 500 m lange Skipisten, die in den Wintermonaten geöffnet und ideal für diejenigen geeignet sind, die ihre ersten Skiversuche unternehmen möchten. Der Lift hat eine Kapazität von 1200 Skiläufern pro Stunde und auch Nachtfahrten sind hier möglich.

Neben den Skimöglichkeiten eignete sich die Gegend von Goč auch für Sporttrainings (es gibt Basketball-, Volleyball-, Handball- und Tennisplätze), Schulausflüge, Sportlager, Wandern, Gleitschirmfliegen, zum Fischen und Jagen.

Goč verfügt neben seinen landschaftlichen Qualitäten auch über ein interessantes kulturell-historisches Angebot. Zu nennen sind etwa der Friedhof aus römischer Zeit oder die Begräbnisstätte der sächsischen Bergleute, die während der Nemanjić-Dynastie hier Eisen abbauten und schmolzen.

facebooktwittergoogle_pluspinterestmailfacebooktwittergoogle_pluspinterestmail