Divčibare
facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagramfoursquarefacebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagramfoursquare

Divčibare ist ein bekanntes Berggebiet und liegt im mittleren Teil des Maljen-Massivs, 38 km südöstlich von Valjevo. Das Bergplateau Divčibare erstreckt sich von Crni Vrh, Paljba und Golubac bis Veliko Brdo. Es liegt auf 980 m über dem Meeresspiegel und beherbergt vier streng verwaltete Naturschutzgebiete: Crna Reka, Čalački Potok, Zabalac und Vražnji Vir.

Divčibare zeichnet sich durch sein mildes und angenehmes Klima aus. Aufgrund seiner bevorzugten geografischen Lage mischen sich hier mediterrane Luftmassen mit solchen der Karpaten und der Pannonischen Ebene, woraus sich der hohe Jodgehalt der Luft erklärt. Die angenehme Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 18°C, wobei der Herbst wärmer als der Frühling ist. Der September ist mit nur 5,4 Regentagen der trockenste Monat des Jahres. An 289 Tagen im Jahr weht in Divčibare kein Wind, an 126 Tagen fällt Niederschlag und im Winter liegt volle vier Monate Schnee.

In dieser Region gibt es viele Bäche, Quellen und Flüsse, die zum Becken der Flüsse Kolubara und Zapadna Morava gehören. Zu den weiteren Flüssen der Gegend zählen Bukovska, Crna, Kozlica, Krčmarska und Crna Kamenica. Der wohl interessanteste der hiesigen Flüsse ist die Manastirica mit ihrem, von der lokalen Bevölkerung Skakalo genannten, 20 m hohen Wasserfall.

Divčibare ist auch für seine wunderschönen, sanften Wiesen bekannt. Der Baumbestand ist vor allem von Nadelbäumen geprägt, wobei im Zentrum des Gebietes Bergkiefern wachsen, die sonst nicht unter 2000 m Höhe vorkommen. In den Nadelwäldern finden sich Waldkiefern, Schwarzkiefern, Tannen, Fichten und Kriechwacholder. Zu den wichtigsten Laubbäumen gehören Buchen, Birken, Eschen und Eichen. Ende April ist die Blütezeit der schönsten aller Bergblumen, der Narzisse, und man findet auch wilde Erdbeeren, Him- und Brombeeren.

Es gibt verschiedene Sportanlagen, Skilifts und Abfahrten, die für Kinder und Anfänger ideal geeignet sind. Darüber hinaus gibt es zwei Tennisplätze sowie mehrere Baskeltball- und Handballplätze.

Skifahrer können mehrere Abfahrten nutzen. Auf dem Nordhang des Crni Vrh finden sich die mit 800 m längste Piste, die über einen Skilift mit einer Kapazität von 700 Skifahrern pro Stunde verfügt. Da die Piste beleuchtet ist, sind auch Nachtfahrten möglich. In der Nähe der Ferienanlage Zmaj befinden sich auf den Gipfeln Golubac und Stražara drei kleinere Abfahrten von bis zu 300 m Länge für bis zu 200 Skifahrer pro Stunde. Das Divčibarska Kotlina-Becken eignet sich dagegen hervorragend zum Skilanglauf. Die Ausrüstung kann in Hotels und Ferienanlagen gemietet und gewartet werden. In der Wintersaison ist außerdem eine Skischule in Betrieb.

Das ganze Jahr über verfügt Divčibare über ein breites Angebot an touristischen, kulturellen und Sportveranstaltungen, wovon der der Schönheitswettbewerb „Weiße Narzisse“ am bekanntesten ist.

facebooktwittergoogle_pluspinterestmailfacebooktwittergoogle_pluspinterestmail