Palić

Der Palić Naturpark liegt im Norden der Vojvodina, zwischen den Städten Subotica und Palić.

Das Becken des Palić Sees, in welchem sich das Wasser aus dem umliegenden Sandland sammelt, entstand durch die Einwirkung des Windes auf jenes Gebiet, in welchem das Sandland der Subotica mit dem bewaldeten Bač Plateau zusammentrifft. Als man Mitte des 19. Jahrhunderts die heilsame Wirkung des mineralreichen Wassers entdeckte, wurde am Nordufer des Sees das Palić Heilbad eingerichtet.

Landwirtschaftliche Nutzflächen haben sich fast bis an die Seeufer ausgebreitet und so ist die ursprüngliche Vegetation nur noch an wenigen Stellen erhalten geblieben. Nichtsdestotrotz findet  sich auf der großen Fläche des Naturparks eine reiche Vielfalt an sandige Böden bevorzugenden Eichen, und das Gebiet bietet darüber hinaus den Arten der zum großen Teil zerstörten Wälder des Subotička Peščara Sandlandes einen Rückzugsort.

Zu den wichtigsten hier vorkommenden Tierarten gehören zahlreiche Fledermäuse sowie 61 Vogelarten, die in diesem Gebiet nisten. Die weiten Wasserflächen des Sees bilden das bedeutendste Winterquartier für die Vögel der Region. Die künstlichen Inseln im Westteil des Sees beherbergen Rallenreiherkolonien, Krabben und Möwen, inklusive einer hier ständig nistenden Population der Schwarzkopfmöwe.

Die Gebäude des alten Heilbades wurden im sezessionistischen Stil errichtet und gehören zusammen mit dem Gebiet des früheren Parks zum geschützten Teil des kulturellen und historischen Erbes dieser Region.

INFORMATIONEN

JP “Palić – Ludaš”
Kanjiški put 17a, 24413 Palić
tel: +381 (0)24 753-121
www.palic.rs