Die Kučaj-Berge

Die Kučaj-Berge bilden die weitgestreckteste Bergkette Ostserbiens und stellen das wichtigste Wasserreservoire der Gegend dar. Abgesehen vom Dinaric-Karst sind sie die größte Bergkarstregion Serbiens. Das Plateau besteht aus einer komplexen tektonischen und morphologischen Struktur und wird durch die Täler der Flüsse Crni Timok, Morava, Resava, Beljevina und Zlotska Reka unterteilt.

Das Karbongestein mit seinem Karstrelief deutet daraufhin, dass die Oberflächen und Täler des zentralen Teils der Kučaj-Berge über keine permanenten Wasserwege verfügen; es gibt hier aber eine Vielzahl von unterirdischen Flüssen, trockenen und blinden Täler. Zu den interessantesten gehören die Schluchten Dubašnica, Žljebura und Lazarev. Bemerkenswert sind die vielen Höhlen von denen Lazareva, Ravanička, Bogovinska, Vernjikica und Dubašnica die größten und bekanntesten sind. Besonders interessant sind auch die ledenice – flache Mulden, die mit Eis und Schnee gefüllt sind – welche die Kučaj-Berge zur bemerkenswertesten Karstregion Serbiens machen.

Die hiesige üppige und vielfältige Pflanzenwelt umfasst viele Arten, die nur in dieser Region vorkommen. Bestimmend sind der Eichenbestand – ungarische und türkische Eiche – sowie Buschbewuchs aus Flieder und orientalischer Hainbuche. Die Schluchten beheimaten gemischte Baumbestände aus Buchen, Kiefern, Eichen, Eschen, Walnuss, Haselnusssträuchern, Schwarzkiefern und Eibe, wobei es sich bei den Buchen und Kiefern meist um Altbaumbestände handelt.

Das Gebiet wurde einst Resavska Sveta gora (der ‘Berg Athos von Resava’) genannt, da sich hier früher zwölf mittelalterliche orthodoxe Klöster, Stiftungen des Despoten Stefan Lazarević,  befanden. Heute sind davon nur noch Manasija, Ravanica und Sisojevac vorhanden.

Wegen der außergewöhnlichen naturräumlichen Eigenschaften der Kučaj-Berge, sind bereits Schritte unternommen worden, die Region unter Schutz zu stellen, inklusive einer langfristig angesetzten wissenschaftlichen Erforschung der Gegend.

facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagramfoursquare