UNESCO-Liste

Die Liste des Welterbes umfasst nahezu 1000 Stätten von kulturellem und naturräumlichem Wert aus der ganzen Welt, die vom UNESCO Welterbekomitee als von herausragendem universellen Wert erachtet werden.

Bei der Auswahl der Orte, die Serbien für eine Aufnahme in die Liste des Welterbes vorgestellt hat, wurde der Schwerpunkt auf Serbiens mittelalterliches Erbe und zwar im Besonderen auf Klöster und königliche Grabstätten mit byzantinischem Einflüssen und gleichzeitig erkennbar nationalen Merkmalen gelegt.

Zu den bisher auf der Liste des UNESCO Welterbes geführten Stätten zählen: Studenica monastery, Stari Ras und Sopoćani sowie mittelalterliche Denkmäler in Kosovo und Gamzigrad – Romuliana.

Zum UNESCO Weldokumentenerbe gehören seit 2003 das Nikola Tesla’s Archiv und seit 2005 das Miroslav-Evangelium.

Der Rat des UNESCO MAB-Programms (Mensch und Biosphäre) hat darüber hinaus den Golija Naturpark zum Golija-Studenica Biosphärenreservat erklärt.

Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, in welcher Serbien mit einem eigenen Botschafter vertreten ist.

INFORMATIONEN

UNESCO
www.unesco.org