Die Shukat Shalom Synagoge in Belgrad

Die alte Belgrader Sephardic Synagoge, Beth Israel, wurde 1908 erbaut; ihren Grundstein legt König Petar I. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie zerstört.

Die heutige Shukat Shalom Synagoge in der Maršala Birjuzova Straße wurde 1925 erbaut. Zu Beginn diente diese Ashkenasi -Synagoge der Gemeinde der Jiddisch sprechenden Juden Belgrads. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie von der gesamten Gemeinde, sephardischen wie ashkenasischen Juden, die den Holocaust überlebt hatten und in Belgrad geblieben waren, genutzt.

Architektonisch ist die Synagoge dem spät-neoklassischen Stil zuzurechnen – in diesem Teil Europas meist als „akademischer Stil“ bezeichnet – und verfügt über einen vorgelagerten, umzäunten Hof.

Die Synagoge beherbergt auch den Jugendklub und verfügt über gemeinschaftlich genutzte Räume der jüdischen Gemeinde.

INFORMATIONEN

Jüdische Gemeinde in Belgrad
www.jobeograd.org