Die Festung von Smederevo

Die Festung von Smederevo befindet sich auf einem weiten Plateau oberhalb des Zusammenflusses von Jezava und Donau. Es wurde einstmals mit der Absicht gebaut, Hauptstadt und ständiger Sitz des Despoten Đurađ Branković zu werden. Denn nach dem Tot des Despoten Stefan im Jahre 1427 gehörte Belgrad nun wieder zu Ungarn. Die Festung von Smederevo wurde mit großem Aufwand errichtet und ist heute das letzte große Werk serbischer Militärarchitektur.

1439 wurde die Stadt durch die Türken erobert und sollte gemäß des Friedensschlusses von Szeged von 1444 wieder in die Herrschaft des Despoten Đurađ übergehen. Seit 1459 befand sich Smederevo mit dem Niedergang des mittelalterlichen serbischen Staates wieder in türkischer Hand. Im Jahre 1480 bauten die türkischen Herrscher die Befestigungsanlage weiter aus und fügten drei niedrige, achteckige Geschütztürme an den Ecken der Festung hinzu, die durch eine tiefergelegene Außenwand miteinander verbunden waren. Die Stadt wurde zudem von außerhalb der Mauern gelegenen Wassergräben geschützt.

Die türkischen Truppen verließen Smederevo im Jahre 1867 und wurden zusammen mit sechs weiteren Städten dem serbischen Prinzen Mihailo übergeben.

Heute hat die Festung von Smederevo den Rang eines Kulturguts von großer Bedeutung, ist ein beliebtes Touristenziel und ein besonderer Ort für Musik-, Theater und Kulturveranstaltungen.

INFORMATIONEN

Festung von Smederevo
www.tvrdjavasmederevo.com