Lepenski Vir

Die archäologische Stätte von Lepenski Vir liegt in der Schlucht von Đerdap, an den Ufern der Donau. Einst war Lepenski Vir Zentrum einer der bedeutendsten prähistorischen Kulturen. Die hier gefundenen Überreste religiöser Architektur datieren aus der Periode zwischen 6500 und 5500 v. Chr.

In der Mitte der Siedlung befand sich ein großer Platz, auf dem eine Vielzahl an Ritualen durchgeführt wurden. Aufgrund der Form und der Proportionen der Siedlung lässt sich schlussfolgern, dass die Erbauer von Lepenski Vir bereits über mathematisches Wissen verfügten. Die Feuerstellen waren von steinernen Skulpturen umgeben, die aus Fels hergestellt wurden und menschliche Gestalten darstellten. Zu Anfang wurden lediglich Steinhäupter gefertigt, doch in der späteren Phase der Kultur nahmen die Skulpturen die Form vollständiger menschlicher Figuren an und wurden als Götterbilder verehrt. Vielfach wurden sie mit fischähnlichen menschlichen Häuptern, mit Fisch- oder Hirschmotiven sowie faszinierenden Inschriften wie Symbolen, die dem Koordinatensystem gleichen, Skizzen, Briefen, Zahlen und Landschaften ausgestattet.

INFORMATIONEN

Nationalmuseum, Belgrad
Museum von Lepenski Vir
Boljetin, 19220 Donji Milanovac
tel: +381 (0)63 206-271
www.narodnimuzej.rs