Kraljevo

Die Stadt mit dem königlichem Namen liegt in der Mitte von Serbien an der Stelle, wo der Fluss Ibar in die Westliche Morava mündet.Ihre interessante Geschichte, deren Spuren in der ganzen Stadt sichtbar sind, sowie die zahlreichen Skigebiete und Gebirge in der näheren und weiteren Umgebung ziehen viele Besucher an. Einen Katzensprung von Kraljevo entfernt liegen die Gebirge Goč, Kopaonik, Golija, Troglov, Čemerno, Kotlenik und Stolovi.
Den Geist der Stadt und ihre Energie können Sie am besten auf lokalen Veranstaltungen wie z.B. “Der lustigen Talfahrt” durch die Ibar oder den “Fliedertagen” kennenlernen.

Die Stadt

Die Stadt Kraljevo war bereits zu römischen Zeiten eine wichtige Station auf dem Handelsweg zwischen Dubrovnik und Konstantinopel, wobei sie ihre echte Blütezeit allerdings erst im Mittelalter erlebte.Das Schicksal dieser Stadt ist unzertrennlich mit dem Schicksal der serbischen Dynastie der Nemanjidi verbunden, die in dieser Region im Mittelalter herrschte. Unweit von Kraljevo wurde im Kloster Žiča der erste serbische König Stefan Provenčani gekrönt, wobei der Hauptplatz in Kraljevo noch heute den Mönchnamen seines Bruders Rastko, dem Heiligen Sava, trägt.Einst unter dem Namen Karanovac bekannt, erhielt die Stadt an der Mündung der Ibar ihren heutigen Namen im Jahre 1882, als König Milan Obrenović auf Wunsch der lokalen Bevölkerung die Umbenennung der Stadt anordnete.Kraljevo bekam seine heutige Gestalt im 19. Jahrhundert. Damals wurden der kreisförmige (Haupt-)Platz und die Straßen mit regelmäßigen Kreuzungen  – zwei auffallende und typische Merkmale von Kraljevo - erbaut.Am schönsten ist die Stadt wahrscheinlich an den “Fliedertagen” – einer Kulturveranstaltung, die jährlich in Gedenken an Jelena Anžujska, der Gattin des serbischen Königs Uroš I Nemanjić, abgehalten wird.Unmittelbar vor der Hochzeit befahl der serbische König seinen Untertanen, dass sie im gesamten Ibar-Tal Flieder anbauen, damit diese die künftige Königin an ihre Heimat Provence erinnern.  Kraljevo hat eines der schönsten Stadtwappen in Serbien. Das eindrucksvolle Wappen umfasst sieben Kronen auf einem roten Ständer, die für die sieben Krönungen der mittelalterlichen Könige Serbiens im naheliegenden Kloster Žiča stehen.


Sehenswürdigkeiten

Der Legende nach zeichnete der serbische Fürst Miloš Obrenović persönlich den Plan der künftigen Innenstadt mit dem Hauptplatz und den zahlreichen Straßen, und zwar auf einem runden Backblech mit Sand. Diesen Plan sollte sein Architekt Laza Zuban dann im Jahre 1832 in die Tat umsetzen.Am Hauptplatz dominiert ein den in den Balkankriegen gefallenen serbischen Kriegern gewidmetes Denkmal, welches im Laufe der Zeit zu einem der Wahrzeichen von Kraljevo geworden ist.Das älteste Heiligtum der Stadt, die Dreifaltigkeitskirche, wurde Anfang des 19. Jahrhunderst auf Anordnung von Fürst Miloš erbaut.In Kraljevo befindet sich auch eine pittoreske katholische Kirche, die ursprünglich eigens für die französischen Experten, die am Bau der Flugzeugfabrik In Kraljevo Anfang des 20. Jahrhunderts beteiligt waren, errichtet wurde.
Wenn Sie mehr über die Geschichte dieser Region erfahren möchten, so besuchen Sie das Nationalmuseum von Kraljevo, in dem mehrere Tausende wertvoller historischer, archäologischer, ethnologischer und künstlerischer Artefakte aufbewahrt werden.

Umgebung

Kraljevo liegt an der Mündung des Flusses Ibar in die Westliche Morava. Unweit der Stadt fließen die  kleinere Flüsse Studenica, Ribnica und Gruža, die zahlreiche Möglichkeiten zum Angeln bieten. In der Sommerzeit wird das Wasser in der Ibar warm und angenehm, ideal zum Baden und Boot-, Kajak- oder Kanufahren.Auf dem Fluss findet jährlich auch die „große Talfahrt“ statt. Bei dieser versammeln sich Tausende von Rafting-Fans, die bei Musik und guter Laune die Fahrt von der mittelalterlichen Stadt Maglič bis zum Stadtstrand von Kraljevo genießen.Das nahe gelegene Gebirge Goč bietet unzählige Möglichkeiten für Sport und Freizeitaktivitäten, vom Skifahren und von Wanderwegen bis hin zu verschiedenen Sportplätzen. Die Skipisten sind sowohl für Anfänger, als auch für erfahrene Skifahrer geeignet und bieten die Möglichkeit, den Schnee in vollen Zügen zu genießen und dabei die eigenen Fahrfertigkeiten auszubauen. In den Sommermonaten sorgen die Sportplätze für Basketball, Volleyball, Handball und Tennis für gute Unterhaltung.Die Ansätze der Geistlichkeit in Kraljevo liegen in der fernen Vergangenheit. Dies wird auch durch die mittelalterlichen Klöster, die in seiner Umgebung erbaut wurden, bezeugt. Das Kloster Žiča war der erste Sitz der serbischen Kirche, als diese im Jahre 1219 ihre Unabhängigkeit erlangte. Insgesamt sieben Thronfolger wurden in diesem Kloster gekrönt, und für jede Krönung wurde eine neue Tür errichtet. Aus diesem Grunde trägt Žiča heute noch den Spitznamen „die Siebentürige“.
Das Kloster Studenica, Stiftskloster von Stefan Nemanja aus dem 12. Jahrhundert, wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die äußere Seite der Kirche wurde aus schneeweißem Marmor erbaut, während die Fassaden, Fenster und Portale im romantischen Geiste verziert wurden. Daher wird dieses Kloster in der Kulturroute des Europarates – der Transromantica – erwähnt.  Der innere Bereich der Kirche ist mit Fresken von reichhaltigem Kolorit und äußerster Feinheit im byzanthinischen Geiste bemalt.

Speisen

Die Gastronomie dieser Region steht im Zeichen des Kajmak. Diese Spezialität der Küche von Kraljevo wird zubereitet, indem eine dünne Schicht Milchfett von langsam aufgekochter Milch abgetragen, etwas Salz hinzugegeben und das ganze dann tagelang in Schichten gelagert wird.
Mit Kajmak werden Paprika gefüllt und fritiert. Er wird zu Grillkost und sogar auch Forellen serviert. Man kann ihn auf heiße Frühstückskrapfen schmieren, mit Buchweizen-Proja essen oder einfach für Gibanica, Cicvara oder Eingemachtes verwenden.
Eine weitere Besonderheit dieser Region sind die zahlreichen Süßgerichte, die mit der traditionellen, aus der „Požegača”-Pflaume gekochten Konfitüre zubereitet werden. Diese Pflaume ist auch die Hauptzutat des hausgemachten Schnapses, der in dieser Region aber auch aus anderen Obstsorten wie z.B. Marillen, Quitten oder Birnen gebrannt wird.   

Kraljеvo

+381 (0)36 316 000

+381 (0)36 311 192

jutok@tron.rs

http://www.kraljevoturizam.rs

Karte der Standorte
Alle Unterkünfte

Unterkunft

 
Crystal
(+381 36) 329-140, 329-150, 329-141
office@hotelcrystal.rs
http://www.hotelcrystal.rs
  • 23Gesamtzahl der Zimmer
  • 33Gesamtzahl der Betten
  • 11Einzelzimmer
  • 8Doppelzimmer
  • 4Apartment
  • Coffee longue
  • Parklücke
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Zimmer für Nichtraucher
  • Kreditkarten akzeptiert
  • Bad und WC
  • Minibar
  • Zimmer mit Telefon
  • Radio im Zimmer
  • Fernseher im Zimmer
hotel  
Botika
(+381 36) 366-800
hotelbotika@gmail.com
http://www.hotelbotika.rs
  • 29Gesamtzahl der Zimmer
  • 37Gesamtzahl der Betten
  • 16Einzelzimmer
  • 8Doppelzimmer
  • 5Apartment
  • 1Konferenzraum
  • 50Kapazität des Raumes
  • Restaurant
  • Parklücke
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Medizinische Versorgung
  • Austausch
  • Kreditkarten akzeptiert
  • Bad und WC
  • Zimmerservice
  • Zimmer mit Klimaanlage
  • Minibar
  • Zimmer mit Telefon
  • Direkte Faxübertragung von Raum
  • Internetverbindung
  • Fernseher im Zimmer
hotel  
Turist
(+381 36) 322 366
hotel@hotel-turist.net
http://www.hotel-turist.net
  • 71Gesamtzahl der Zimmer
  • 127Gesamtzahl der Betten
  • 17Einzelzimmer
  • 51Doppelzimmer
  • 4Apartment
  • 2Konferenzraum
  • 260Kapazität des Raumes
  • Restaurant
  • Coffee longue
  • Parklücke
  • Garage
  • Fahrstuhl
  • Buisness-Center
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Einrichtungen für Behinderte
  • Zimmer für Nichtraucher
  • Babysitter
  • Haustiere in den Zimmern erlaubt
  • Kreditkarten akzeptiert
  • Safe
  • Bad und WC
  • Zimmerservice
  • Zimmer mit Klimaanlage
  • Minibar
  • Zimmer mit Telefon
  • Fernseher im Zimmer

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens