Westserbien

Der Westen von Serbien ist für seine Gebirge bekannt, die Ihrer Familie zu jeder Jahreszeit zahlreiche Möglichkeiten zur Erholung, Freizeitgestaltung und Unterhaltung bieten.

Im modernen Skizentrum des Gebirges Zlatibor finden Familien aus allen Ecken der Welt Erholung und Unterhaltung. Das Skigebiet Tornik auf Zlatibor ist ein idealer Ort, wo Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Winteraktivitäten wie Skifahren oder Rodeln nachgehen können. Denselben Skilift, den Sie im Winter als Beförderungsmittel für das Skifahren benutzen, können Sie in den warmen Monaten für eine Panorama-Besichtigung dieses wunderschönen Gebirges besteigen. Die Tubing-Piste kann man zu jeder Jahreszeit herunterfahren. Wanderungen auf erschlossenen Wegen sind immer möglich und für jedes Alter eine wohltuende Erholung.
Unweit des Tourismuszentrums Zlatibor liegt das einzige Freilichtmuseum von Serbien: „Das alte Dorf Sirogojno“. Es setzt sich aus 50 Komplexen zusammen, die aus den umliegenden Zlatibor-Dörfern hierher gebracht wurden. Ihre einmalige Architektur vermittelt eindrucksvoll, wie man früher in dieser Region lebte. Es ist eines der seltenen Museen, wo man auch übernachten kann. Dafür stehen in Sirogojno sieben authentische und gemütliche Herbergs-Holzhütten zur Verfügung, die Sie in die Märchenwelt von Zlatibor entführen werden.

In dem Dorf Zlakusa in der Region von Užice können Ihre Kinder das Verfahren zur Herstellung von Tontöpfen beobachten, beginnend bei einem Klumpen Ton bis hin zum Endprodukt. Hier können Sie auch Tontöpfe kaufen, in denen die Gerichte beim Kochen einen besonderen Geschmack bekommen.
Besuchen sie die Terzića Avlija, einen Ethno-Park in Zlakusa, wo man in zwei auf traditionelle Art und Weise gebauten Häusern das ethnologische Erbe dieser Region aufbewahrt. Im Park befindet sich auch ein Restaurant, wo Sie sich mit traditionellem Essen stärken können. Ihre Erkundung setzen Sie mit einem Besuch der naheliegenden Höhle Potpećka Pećina fort.
In der Höhle Potpećka Pećina wurden Artefakte aus der Jungsteinzeit gefunden, und zwar Reste von Geschirr, verarbeitete Hirschhörner und Steinwaffen. Sobald sie die Höhle betreten, werden Ihre Kinder zu wahren Forschern, die Gegenstände aus dem Leben ihrer Vorfahren untersuchen. Stopića Pećina ist komplett beleuchtet und erschlossen. Besondere Aufmerksamkeit erwecken ihre großartigen Säle und Travertin-Wannen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit fließt das Wasser in Kaskaden von einem zum nächsten Becken und erschafft somit Wasserfälle,  die alle Generationen begeistern.
Nur 40 Kilometer entfernt von Zlatibor befindet sich das an sich schlängelden Flüssen, versteckten kleinen Seen und Mythischem reiche Gebirge Zlatar. Briježđa ist die längste Ski-Piste auf Zlatar, wo man in der Saison das unter den Teenies sehr beliebte Nachtskifahren anbietet. Für die etwas jüngeren Gäste gibt es eine spezielle Kinderpiste, auf der Ihre Kinder die ersten Schritte auf Skiern lernen können. Zlatar ist auch für einen Sommerurlaub ein toller Ort. Nehmen Sie Ihre Kinder mit auf die markierten Wanderwege und überwinden Sie gemeinsam alle Hindernisse im Abenteuer-Park oder versuchen Sie sich in unterschiedlichen Sportarten auf einem der zahlreichen Sport- und Spielplätzen.
Der Fluss Uvac fließt durch Zlatar und hat Mäander erschaffen, die gemeinsam mit der grünen Landschaft eine pitoreske Gegend bilden. Die unberührte Natur der Ibarska-Schlucht wird Sie verzaubern. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie vorbeifliegende Gänsegeier, die auf den Klippen der Schlucht heimisch sind. Hier liegt das größte Höhlensystem von Serbien, über das Ihnen die erfahrenen Reiseführer mehr erzählen werden.
Auf den hohen Felsen der kurvigen Ibarska-Landstraße zwischen Kraljevo und Ušće liegt die Festung Maglič. Für ihren länglichen, an das Gelände angepassten Grundriss bekannt, wurde diese Festung nach dem Nebel benannt, der sie oft umgibt. Die starken Mauern dieser einst uneinnehmbaren Festung werden Sie in die Atmosphäre des 13. Jahrhunderts versetzen, in dem sie erbaut wurde.
Die Bildungs- und Abenteuerparks auf  Zlatibor und Zlatar werden Ihren Aufenthalt und den Ihrer Kinder noch schöner gestalten. Der Abenteuerpark auf Zlatibor umfasst sechs Abenteuerpfade mit unterschiedlichen, jeweils vom Alter und der körperlichen Verfassung abhängigen Schwierigkeitsstufen, während der Adrenalin-Park von Zlatar nur für die über 15-Jährigen geeignet ist, die dort ihre Kraft und Ausdauer testen können.  Zlatibor besitzt auch einen Dino-Abenteuerpark, welcher den Besuchern eine breite Palette mit bildenden, kulturellen und unterhaltsamen Inhalten bietet.
Eines der am meistbesuchten Gebirge in Serbien – Tara – ist ein wahres Paradies für Fahrradfahrer. Es ist überzogen mit zahlreichen Kilometern asphaltierter Strassen und Kopfsteinpflaster oder Feldwegen, auf denen man zu jeder Jahreszeit unterwegs sein kann. Einen Adrenalinschub verspüren Sie auf den Freikletter-Felsen, die sie mit Unterstützung der geübten Trainer „erklimmen“ können. Wenn Sie das Tara-Gebirge aber in einem entspannteren Tempo erkunden möchten, so wählen Sie einen der 30 ausgeschilderten Bergwege, die zum Teil auch mit Informationstafeln ausgestattet sind.

Es gibt sieben über das gesamte Gebirge verteilte Skipisten, die sich für Skifahrer in unterschiedlichen Altersstufen eignen. Wenn Ihre Kinder noch nicht skifahren, können sie eine Skischule besuchen, wo sie die verschiedenen Techniken unter den wachsamen Augen von Skilehrern lernen werden.
Das Gebirge ist zugleich auch ein Nationalpark, wo über 1000 Arten verschiedener Pflanzen, 130 Vogelarten und zahlreiche andere Tiere leben. Im touristischen Zentrum in Mitrovac kann man eine interessante Ausstellung mit Exponaten aus den Bereichen der Biologie, Geologie, Archäologie und Ethnographie sehen. Eine besondere Naturattraktion ist die Serbische Fichte, eine ödomische Art Nadelholz, die nur in diesem Gebirge wächst.
Ein echtes Familienabenteuer können Sie auf dem unvorhersehbaren Fluss Drina erleben. Es empfiehlt sich, dass Sie sich in einer der am Fluss angeboteten Aktivitäten versuchen, wie z.B.  Kajakfahren, Rafting und Stand Up Paddling, die Ihnen sicherlich unvergessliche Momente, reichlich Spaß sowie auch ein bißchen Nervenkitzel in Europas dritttiefster Schlucht bescheren werden.
Im Dorf Gornja Koviljača direkt am Ufer der Drina können Sie sich im Touristenzentrum Sunčana Reka entspannen. Dort befinden sich ein Pferdegestüt, ein Strand und verschiedene Sportplätze. An den Ufern der Drina liegt auch das Ethno-Dorf Vrhpolje, welches Ihnen die Lebensumstände in Serbien während des 19. Jahrhunderts näherbringen wird. Im naheliegenden Dorf Drlače warten authentische Vajati, kleinere Holzhäuser im traditionellen Stil auf Sie. Dort können Sie gut schlafen und sich wie nie zuvor ausruhen.
Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Ihre Familie auf eine romantische Zugfahrt durch Westserbien mitzunehmen. Der umgebaute Museums-Zug „Nostalgie“ beginnt seine Fahrt im Bahnhof Šargan Vitasi, fährt dann auf einem Schmalspurgleis in Form einer Acht durch die berühmte Šargan-Acht (Šarganska Osmica) bis zum Nationalpark Mokra Gora. Auf einer Länge von etwa 15,5 km wechseln sich wunderschöne Gebirgslandschaften ab, fährt der Zug durch insgesamt 22 Tunnel, über 5 Brücken und auf einer Höhe von 300 Meter über NN.
Wenn Sie in Mokra Gora ankommen, erwartet Sie eine wundersame Erscheinung – das magische Städtchen Drvengrad, welches nach einer Vorstellung der Kinder und deren grenzenloser Phantasie erbaut sein könnte. Drven-Grad ist ein Ethno-Dorf, dessen Ideenentwickler der berühmte Filmregisseur Emir Kusturica  ist. Das Dorf ist voll mit gepflasterten Straßen sowie Häusern aus Holz, und wirkt auf einen so, als ob es gerade aus einem Volksmärchen stamme – genau so werden Sie sich fühlen, wenn Sie sich in darin aufhalten.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens