Ostserbien

Egal wo Sie in Ostserbien unterwegs sind, beginnend am majestätischen Đerdap-Nationalpark bis hin zu den wunderschönen Dörfern am Zavojsko See, überall begegnen Ihnen Landschaften von traumhafter Schönheit sowie zahlreiche, teils gut versteckte historische Sehenswürdigkeiten.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise durch Ostserbien mit der ganzen Familie im archäologischen Park Viminacium in der Nähe von Požarevac. Die Überreste der ehemaligen römischen Stadt vermitteln Ihnen mit Hilfe einer interaktiven digitalen Präsentation bildhaft das Aussehen der römischen Siedlungen, Militärlager, Thermen und Amphitheater.
Eine Besonderheit, die vor allem die jüngsten Besucher begeistern wird, findet man unweit dieser archäologischen Fundstätte: im Mammut-Park werden die über 5 Millionen Jahre alten Überreste des weiblichen Mammuts Vika aufbewahrt. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, mehr über die Eiszeit auf unserem Planeten sowie die Tiere, die vor so langer Zeit auf ihr lebten, zu erfahren.
Auf den hohen Klippen im Nationalpark Đerdap erhebt sich voller Stolz die Festung Golubac. Die Aussicht auf die Donau ist an keinem anderen Ort schöner als von der Golubac-Festung aus. Die Festung liegt an einem Ort, an dem die Donau so breit ist, dass sie fast schon wie ein echtes Meer aussieht. Diese mythische mittelalterliche Stadt, die von den unvorstellbaren Schönheiten der Đerdap-Schlucht umgeben ist, versetzt Sie in die Zeit der Despoten, Fürsten und Fürstinnen zurück.
Eine besonders eindrucksvolle und nicht zu versäumende Geschichtsstunde erhalten Sie im Museum Lepenski Vir, eine der wichtigsten europäischen archäologischen Fundstätten aus der Mittelsteinzeit. Ihre Kinder können dort etwas über die Menschen erfahren, die vor über 9.000 Jahre in diesem Gebiet lebten, über ihren Lebensstil und die zu dieser Zeit hier blühende Kunst.
Die Schlucht von Đerdap zählt zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten von Serbien. Das größte und längste Durchbruchstal Europas flößt einem mit seinen überwältigend hohen Ufern geradezu Ehrfurcht ein. Der beste Weg für die ganze Familie, diese Schlucht zu erleben, ist die Fahrt mit einem Touristenboot bei offenem Deck. Während Ihrer Fahrt durch diese vegetationsreiche Schlucht, dem Lebensraum für über 1000 Pflanzen- und 200 Vogelarten, werden Sie und Ihre Kinder den Eindruck gewinnen, als ob Sie sich einer spannenden Expedition zwecks Erkundung neuer Gebiete angeschlossen hätten.
Vervollständigen Sie Ihren Urlaub in der Đerdap-Schlucht mit einen Besuch im Wasserkraftwerk “Đerdap”, dem größten seiner Art in Serbien. Dort bringt man Ihren Kindern die Grundzüge der Hydrologie, Physik und Energiegewinnung näher. Die Reiseführer erklären Ihnen, wie diese mächtige Anlage der modernen Zeit das kraftvolle Wasser der Donau aufhalten und ihre Kraft in Strom, den wir in unseren Häusern verwenden, umwandeln kann.
Während der Hochsaison können Sie mit Katamaranen der Tourismus-Organisation Kladovo  fahren, die Sie zur Tabula Traiana bringen, wo Sie mehr über die Legende dieses einmaliges Denkmals aus römischer Zeit erfahren werden.
Am Ufer der Donau liegt auch Negotin, eine kleine und interessante, von Felsen, Bergen, Wasserfällen und den mittelalterlichen Klöstern Vratna, Bukovo und Koroglaš umgebene Stadt. Besuchen Sie im Rahmen Ihres Aufenthaltes in der Stadt auch das Museum und lernen sie die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten dieser Gegend kennen. Spazieren Sie zu den naheliegenden Dörfern Rajac und Rogljevo, wo Wein noch heute in authentischen Häusern, den Pivnice, nach einer mehreren Jahrhunderte währenden Tradition hergestellt und aufbewahrt wird.
Der Zoo von Bor zählt weltweit zu den wenigen, in dem die Besucher die selten vorkommende Art des weißen Löwen sehen können. Abgesehen von diesen exotischen Großkatzen werden im Zoo von Bor über 70 verschiedene Tierarten (u.a. Sträuße, Tiger, Krokodile und Affen) gehalten, die Besucher aller Generationen verzaubern.

Ihren Aufenthalt in der Region von Bor können Sie mit einem Besuch des Bor-Sees vervollständigen und dort das Baden, Kajak- oder Tretbootfahren genießen.
Eine weitere antike Fundstätte befindet sich in Gamzigrad unweit von Zaječar. Der Standort Gamzigrad – Romuliana wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Im Rahmen eines Rundgangs im prachtvollen Palast, der von dem römischen Kaiser Galerius für dessen Mutter Romula errichtet wurde, erfahren Sie, dass diese Stadt von hohen Mauern mit zahlreichen Türmen umgeben war, die den kaiserlichen Palast vor Feinden schützten. Ihre Kinder werden darüber begeistert sein, dass man sich die kaiserliche Residenz nicht nur gedanklich vorstellen muss, sondern sie mit Hilfe der modernen Hologramm- und 3D-Technologie auch quasi sehen kann!
Wenn wir über die Naturschätze reden, so dürfen wir dabei die Kurorte nicht vergessen. In Ostserbien liegt Sokobanja, ein bei Familien beliebter Ort, sowohl bei der lokalen Bevölkerung, als auch bei den Gästen. Die gepflegten Parkanlagen bieten für Kinder viel Abwechslung, denn die lokalen Ausflugsstätten sind ideal für ein Picknick. Anschließend wählen Sie einen der zahlreichen Wanderwege, die Sie zu Mineral- und Trinkwasserquellen führen.
Die Kinder haben vor allem im Aqua-Park von Sokobanja ihren Spaß: vier Schwimmbäder, aufregende Rutschen und andere Attraktionen machen ihren Tag zu einem Abenteuer. Nach so viel Bewegung kann man „seine Batterien“ in einem der beiden Wellness-Zentren „wieder aufladen“.
Wenn Sie Ihren Familienurlaub in den Hochtälern der Gebirge verbringen wollen, so besuchen Sie Stara Planina. Ihre Familie kann dort auf zahlreichen Wanderwegen steile Hänge, schnelle Ströme und weite Felder mit Pilzen, Waldfrüchten und Heilpflanzen erleben. Im Winter erscheint Stara Planina in vollem Glanz: Skipisten, Skilifte, Seilbahnen und Gondeln, von denen man auf die waldbedeckten Gebirgshänge schauen kann, bescheren Ihrer Familie einen wahren Winterzauber.

Unter den zahlreichen Naturschätzen von Ostserbien sind für die Kinder vor allem die Höhlen eine wahre Attraktion. Tropfsteine, Echos, niedrige Temperaturen und Fledermäuse sorgen dafür, dass sich Ihre Kinder wie kleine Abenteurer fühlen dürfen.
Die Höhle Rajkova Pećina bei Majdanpek wurde nach dem Oberbefehlshaber einer Hajduk-Gruppierung (Harambaša), welcher der Legende nach oft Zuflucht in den Gängen der Höhle suchte benannt. Kleine wie große Besucher faszinieren heute nicht nur interessante Legenden, sondern auch die märchenhaften Abhänge, Stalaktiten, Stalagmiten und Travertin-Wannen, die die 2304 Meter langen Höhlengänge verzieren.
Während Sie auf den insgesamt 900 Meter langen und erschlossenen Wegen der Lazar-Höhle wandern, werden Sie nicht nur wegen der niedrigen Temperatur, sondern auch angesichts der prunkvollen, an Höhlenskulpturen reichen Säle eine Gänsehaut bekommen.
Auf den Hängen des zauberhaften Homolj-Gebirges liegt die Höhle Ceremošnja mit über 400 Metern erschlossenen Wegen und drei Sälen, worunter der schönste an die antiken Amphitheater erinnert.
Unweit von Ceremošnja befindet sich die Höhle Ravništarka mit einem langen, an Höhlenskulpturen reichen tunnelartigen Kanal, der Ihren Kindern die Höhlenforschung näherbringen wird. Wenn Sie von den Entdeckungsreisen durch die Schönheiten der Höhlen erschöpft sind, können Sie auf den authentischen Bauernhöfen dieser Region problemlos eine Übernachtungsmöglichkeit finden.

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens